Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (Vollzeit)

wenige Restplätze

Gebühren

Kurs: 890,00 €
förderfähig

Unterricht

06.01.2020 - 17.01.2020
montags - donnerstag: 8:00 - 16:00 Uhr, freitags: 8:00 - 13:00 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 80 Std.

Lehrgangsort
Werkstrasse 600
19061 Schwerin
Schulungsraum/Werkstatt
Ansprechpartner
Christian Dierck
Tel. 0385 6435-183
c.dierck--at--hwk-schwerin.de

Angebotsnummer 80015010-0

Für Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln wird in der DGUV-Vorschrift 3 (bisherige BGV A3) gefordert, dass diese Arbeiten nur von Elektrofachkräften oder unter deren Leitung und Aufsicht durchgeführt werden. Daher muss für jeden kleinen elektrischen Handgriff eine ausgebildete Elektrofachkraft vor Ort sein. Mit einer Fortbildung zur »Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten«1 durch die Handwerkskammer Schwerin erhalten Sie die Befähigung einfache elektrische Tätigkeiten durchzuführen.

Die hier angebotene Fortbildung besteht aus dem Basis- und dem Anwendungsmodul mit jeweils 40 Unterrichtseinheiten.

Inhalte Fachtheorie und Fachpraxis:

Theorie

  • Grundlagen Elektrotechnik
  • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stroms
  • Schutzmaßnahmen gegen direktes und bei indirektem Berühren
  • Prüfung der Schutzmaßnahmen
  • Maßnahmen zur Unfallverhütung
  • Grundlagen Erste Hilfe bei Elektrounfällen
  • Fach- und Führungsverantwortung
  • Betriebsspezifische, elektrotechnische Anforderungen

Praxis:

  • Arten von elektrischen Betriebsmitteln des jeweiligen Berufsfeldes sowie deren Anschlussvarianten
  • Lesen und Erstellen einfacher Schaltpläne
  • Anschließen von elektrischen Betriebsmitteln
  • Aufbau von Schaltungen auf Montagewänden
  • Umgang mit Messgeräten inklusive Messübungen
  • Prüfen der durchgeführten Arbeiten

Abschlussprüfung in Theorie und Praxis

Voraussetzungen

  • Berufsabschluss als Geselle oder
  • Abschluss als Meister oder
  • Abschluss als Techniker
  • Bei passender beruflicher Eignung: Mitarbeiter aus technischen Berufen.

In jedem Fall ist ein technischer Berufsabschluss nachzuweisen.

Ziel

Durch diese Qualifikation werden Sie als Handwerker befähigt, elektrisch betriebene Geräte wie Durchlauferhitzer, Heizungskessel, Pumpen, Herde, Backöfen, Antriebe an Türen und Toren, Rollladen, Jalousien in Kundenanlagen eigenverantwortlich gemäß DGUV Vorschrift 3 und DGUV Grundsatz 303-001 zu montieren, installieren und elektrisch in Betrieb zu nehmen.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung mit einer internen schriftlichen und praktischen Prüfung erhalten Sie das Zertifikat "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (HWK)".

1[...] Festgelegte Tätigkeiten sind gleichartige, sich wiederholende Arbeiten an Betriebsmitteln, die vom Unternehmer in einer Arbeitsanweisung beschrieben sind. In eigener Fachverantwortung dürfen nur solche festgelegten Tätigkeiten ausgeführt werden, für die die Ausbildung nachgewiesen ist. Diese festgelegten Tätigkeiten dürfen nur in Anlagen mit Nennspannungen bis 1000 V AC bzw. 1500 V DC und grundsätzlich nur im freigeschalteten Zustand durchgeführt werden. Unter Spannung sind Fehlersuche und Feststellen der Spannungsfreiheit erlaubt. [...]

Auszug DGUV Vorschrift 3 § 2 Abs. 3

Dozent

Marcus Koch

Zeitraum

06.01.2020 - 17.01.2020


Teilnehmerzahl

Weniger als fünf Plätze frei


Gebühren

Kurs: 890,00 €
förderfähig

Unverbindliche Anfrage

Bildungsscheck

Was wird gefördert?

Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds Zuwendungen für die Teilnahme von Beschäftigten an Maßnahmen der beruflichen Qualifizierung.

Wer wird gefördert?

Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern können für ihre Beschäftigten Förderungen in Form von Bildungschecks beantragen. Die Ansprüche aus diesen Bildungsschecks werden an geeignete externe Dienstleister abgetreten. Die externen Dienstleister können diesen Anspruch nach Durchführung der Weiterbildungsmaßnahme gegenüber der GSA geltend machen.

Wie wird gefördert?

Gefördert werden grundsätzlich bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Für den Fall, dass eine Förderung nach der De-minimis-Regelung erfolgt, kann der Fördersatz bis zu 75 Prozent betragen.

Weitere Informationen bezüglich des Bildungsschecks erhalten Sie auf den Seiten der Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbH (GSA).

Zertifizierung