Corona Kampagne

Bildungszentrum: Kurse, Seminare, Prüfungen und Veranstaltungen

Bitte beachten Sie die gestiegenen Hygieneanforderungen!

"Die Verordnung der Landesregierung zum Schutz gegen das neuartige Coronavirus in Mecklenburg-Vorpommern, die als Artikel 1 der Verordnung der Landesregierung MV gegen das neuartige Coronavirus vom 17. April 2020 (GVOBl. M-V S. 158) beschlossen und zuletzt durch Verordnung vom 29. April 2020 (GVOBl. M-V S. 204, 210) geändert worden ist, wird wie folgt geändert: ... Das Verbot nach Absatz 1 gilt ferner nicht für die Vorbereitung, Durchführung und Abnahme von Abschluss-, Gesellen- und Umschulungsprüfungen in anerkannten Ausbildungsberufen außerhalb der schulischen Berufsbildung (überbetriebliche und außerbetriebliche Berufsausbildung) in öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen. Die gestiegenen Hygieneanforderungen sind zu beachten und der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten.



Wir informieren die Teilnehmer in der Ausbildung und in den Fortbildungskursen persönlich über stattfindende Lehrgänge (z.B. per E-Mail oder Brief). Bitte kommen Sie nicht unangekündigt in das BTZ.



Sie erreichen uns weiterhin wie gewohnt unter:   Tel. 0385 6435-0 oder ✉ bildungszentrum@hwk-schwerin.de

Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen für Teilnehmer und Dozenten bei Wiederaufnahme der Bildungsmaßnahmen im BTZ Schwerin

WICHTIG: 

Zur Eindämmung des Corona-Virus ist es notwendig, besondere Hygienemaßnahmen während des Lehrgangs zu beachten. Bitte achten Sie zum Schutz für sich und andere eigenständig auf die Einhaltung der gebotenen Maßnahmen. Teilnehmer, die sich nicht an die vorgeschriebenen Maßnahmen halten, können dem Haus verwiesen werden.

Mindestabstand von 1,5m zwischen Personen (bitte achten Sie auf die Markierungen)

  • Auf den Fluren, in den Treppenhäusern und in den Sanitäreinrichtungen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund der nicht sicherzustellenden Einhaltung der 1,5 m Mindestabstand Pflicht.

Keine Gruppenbildungen (max. 4 Personen, auch in der Pause!)

Regelmäßige Handhygiene (gründliches Händewaschen min. 30 Sekunden mit Seife, Desinfektion), insbesondere nach Benutzung von Werkzeugen sowie vor und nach der Pause.

• Die Flure sind nach Möglichkeit einzeln zu betreten, die Bewegungen im Haus sind auf das absolut notwendigste zu beschränken.

• Jeder Bereich (z.B. KFZ oder Tischler) hat einen eingegrenzten Radius, in dem sich die Teilnehmer bewegen sollen. Die verschiedenen Bauteile sollen über einzeln zugewiesene Eingänge erreicht werden.

• Die Pausen der einzelnen Lehrgänge sind versetzt zu planen.

Teilnehmer mit Symptomen von Atemwegserkrankungen verlassen bitte umgehend das BTZ und nehmen Kontakt zu Ihrem Hausarzt bzw. dem Gesundheitsamt auf. Es dürfen nur gesunde Teilnehmer an den Lehrgängen teilnehmen.

• Die Kontakte zu anderen Personen müssen auf das absolute Minimum beschränkt werden.

• Die sanitären Einrichtungen sind einzeln zu benutzen. Die Kontrolle erfolgt über Signalgegenstände.

• Die Nutzung der Umkleideräume ist nicht gestattet. Bitte kommen Sie bereits umgezogen zum Lehrgang.

• Die Nutzung des Fahrstuhls ist grundsätzlich nicht gestattet. Teilnehmer mit körperlichen Einschränkungen melden sich bitte am Empfang.

• Verpflegung ist grundsätzlich mitzubringen.



Internat und Kantine im BTZ

Die Kantine im Bildungszentrum öffnet eingeschränkt NUR für Teilnehmer und Mitarbeiter des Hauses. Das Internat ist für Teilnehmer der Überbetrieblichen Lehrausbildung geöffnet. Für den Aufenthalt im Internatwerden Sie gesondert belehrt.