Ausbildung, Azubi-Ticket, Berufsschule, Nahverkehr
©Martin - stock.adobe.com

Azubi-Ticket kommt!

Die Spitzen von SPD und CDU im Land sind sich einig geworden: 10 Mio. Euro des Haushaltsüberschusses werden in das vom Handwerk geforderte Azubi-Ticket fließen.

Freie Fahrt für das Azubi-Ticket

Zur heute verkündigten Einigung der Spitzen der SPD/CDU-Regierungskoalition über die Verwendung von 10 Millionen Euro des Haushaltsüberschusses für ein Azubi-Ticket sagt Peter Günther, der Präsident der Handwerkskammer Schwerin: „Wir sind sehr froh, dass unser Einsatz für dieses Ticket endlich Erfolg erzielt hat. Wir freuen uns für das Handwerk, für die Ausbildungsbetriebe und die Auszubildenden. Wir bedanken uns bei allen politischen Kräften und Akteuren, die sich für die zeitnahe Umsetzung eingesetzt haben. Mit dem Azubi-Ticket bekommen wir für unsere Lehrlinge eine unkomplizierte und dauerhafte Lösung für die Übernahme der Beförderungskosten zu den Lernorten. Dies wird ein wesentlicher Baustein für die Fachkräftesicherung der kommenden Jahre sein.“