Kurt Deuse
Foto: privat

Bundessieger aus MV

Deutschlands bester Anlagenmechaniker SHK kommt erstmals aus Mecklenburg-Vorpommern.

Das ist Premiere: Kurt Deuse aus Dabel hat den ersten Platz beim Praktischen Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2020 für den Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) erreicht. Damit kommt der beste Anlagenmechaniker SHK zum ersten Mal aus Mecklenburg-Vorpommern. Das ist ein erstklassiges Aushängeschild für den Ausbildungsberuf und das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Erst im Herbst dieses Jahres startete sehr erfolgreich die neue Nachwuchskampagne des Fachverbandes Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Mecklenburg-Vorpommern, die den Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker SHK hier in Mecklenburg-Vorpommern bekannter machen soll. Unter der Überschrift www.schaffer-helfer-klimaretter.de werben zurzeit neun Auszubildende und junge Gesellen aus verschiedenen Regionen des Nordostens für ihren Beruf.

Kurt Deuses Interesse am Handwerk ergab sich hingegen schon in jungen Jahren, als er seinen Vater Gerd Deuse im SHK-Familienbetrieb in Dabel mit seinem eigenen Werkzeugkoffer begleitete und fleißig „mitschraubte“. Als er sich dann in der 10. Schulklasse endgültig für eine Ausbildung im SHK-Handwerk entschied, versuchten seine Lehrer ihn umzustimmen und ihn für eine höhere Schulbildung zu gewinnen. Heute, so sagt er selbst, „kann ich darauf nur mit einem Lächeln zurückschauen.“ Kurt Deuse befindet sich mittlerweile in der Meisterausbildung, um sich später, wie sein Vater auch, selbständig zu machen.

Wenn man Kurt Deuse fragt, was er den jungen Menschen rät, die im Herbst ihre Ausbildung zum Anlagenmechaniker SHK begonnen haben, dann lässt sich das gut in vier prägnante Punkte zusammenfassen:

  • stellt Fragen,
  • seid gute Beobachter,
  • achtet auf grundlegende Umgangsweisen und vor allem
  • zeigt Interesse!

Die Schlussfeier zum Praktischen Leistungswettbewerb, bei dem alle Bundessieger traditionell geehrt wurden, wurde coronabedingt am 05. Dezember 2020 als Livestream übertragen.