Die Top-Azubis im Handwerk 2017

Matti Buschmann, Johanna Maria Kröger und Hannes Hoffmann gewinnen Finale in Schwerin

Auf der Bühne zeigen sie, dass sie nicht nur ihr Handwerk beherrschen, sondern mit ihrer Begeisterungsfähigkeit, ihrer Leidenschaft für den Beruf und mit ganz viel Köpfchen überzeugen können. Die zwölf Finalisten im diesjährigen Top-Azubi Wettbewerb der Handwerkskammern in Mecklenburg-Vorpommern haben wieder einmal bewiesen, dass es sie gibt: motivierte, kluge und von ihrem Handwerksberuf restlos überzeugte und begeisterte Jugendliche, die sich in ihrem Ausbildungsbetrieb sehr wohl fühlen und auf die ihre Chefs und Ausbilder zu Recht stolz sind.

Am 17. Oktober waren sie im Bildungszentrum der Handwerkskammer Schwerin, die den Wettbewerb in diesem Jahr durchgeführt hatte, im Live-Ausscheid vor einer Jury gegeneinander angetreten. Im Wissensquiz mussten sie ihre Allgemeinbildung unter Beweis stellen, in einem Satzergänzungsspiel schnelles Reaktionsvermögen und Kreativität zeigen. Souveränität und die Fähigkeit zur Problemlösung standen im Rollenspiel mit Schauspielerin Katrin Heinrich vom Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin auf dem Programm. Und zum guten Schluss musste jeder in einem persönlichen Vortrag darlegen, warum er  sich für den besten Azubi des Landes hält und wo er sich in etwa zehn Jahren in seiner beruflichen Entwicklung sieht.

Die Jury hatte sprichwörtlich die Qual der Wahl, denn alle Kandidaten erwiesen sich als vergleichbar stark. Auf Platz eins schaffte es schließlich der 21-jährige angehende Bootsbauer Matti Buschmann, in Ausbildung bei der Bootswerft Schaich GmbH aus Stralsund, gefolgt von der zweitplatzierten 19-jährigen Friseur-Auszubildenden Johanna Maria Kröger aus der Stefanie Ehrich Friseure OHG aus Rostock. Den dritten Platz erzielte der 18-jährige Hannes Hoffmann, der bei der Güll Gerüstbau GmbH aus Schwerin zum Gerüstbauer ausgebildet wird.

Der Top-Azubi-Wettbewerb wurde in diesem Jahr zum elften Mal ausgetragen. 36 Bewerbungen waren bei den beiden Handwerkskammern eingegangen, 12 Bewerber schafften es ins Finale. Die Jury setzt sich aus Vertretern der beiden Handwerkskammern, des Mecklenburgischen Staatstheaters sowie den Medienpartnern Antenne MV, MV1, Schweriner Volkszeitung, Ostsee-Zeitung und dem Nordkurier zusammen. Die Preise in Höhe von 500, 750 und 1.000 Euro werden (in dieser Reihenfolge) von der Innungskrankenkasse (IKK), der Inter Versicherung und den Volks- und Raiffeisenbanken zur Verfügung gestellt. Die öffentliche Verleihung erfolgte im Vorfeld einer Theateraufführung im Schweriner E-Werk am Abend des 15. November 2017.