Goldene Meisterbriefe verliehen

Handwerkskammer Schwerin zeichnet verdiente Handwerksmeister aus

Im Rahmen einer Feierstunde der Handwerkskammer Schwerin wurden am vergangenen Gründonnerstag 11 Handwerksmeister mit dem Goldenen Meisterberief geehrt. Diese Auszeichnung wird von der Kammer für die mindestens 50-jährige Zugehörigkeit zum Meisterhandwerk verliehen. Kammerpräsident Peter Günther würdigte in seiner Festrede die Lebensleistung der "Altmeister des Handwerks", die nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftskraft des Landes, sondern auch zur Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen beigetragen hätten.

 Die Geehrten sollten die positive Bilanz ihrer langjährigen Meisterschaft im Handwerk auch dazu nutzen, junge Menschen zu einer Meisterausbildung im Handwerk zu motivieren. Die seit Jahren sehr gute Handwerkskonjunktur und attraktive Angebote für eine Betriebsübernahme würden jungen Meisterinnen und Meistern beste Perspektiven für eine Karriere in der Heimat bieten, so Günther.

Ausgezeichnet wurden:

  • Maler und Lackierermeister Hans-Otto Thiede aus Parchim
  • Schornsteinfegermeister Günter Richert aus Zarrentin
  • Schlossermeister Herrn Hans-Georg Lindemann aus Hagenow-Heide
  • Klempner- und Installateurmeister Karl-Heinz Kawlowski aus Plau
  • Malermeister Carl-Malte Gartschock aus Krakow
  • Kraftfahrzeugmechanikermeister Manfred Ahnefeld aus Schwerin
  • Augenoptikermeister Roland Boddien aus Ludwigslust
  • Schmiedemeister Ulrich Grünwaldt aus Neu Herzfeld
  • Tischlermeister Klaus-Jürgen Krüger aus Brüel
  • Elektroinstallateurmeister Jürgen Onasch aus Schwerin
  • Bäckermeister Karl-Heinz Stamer aus Crivitz 

Foto: Unter den Geehrten war auch der Schweriner Kraftfahrzeugmechanikermeister Manfred Ahnefeld (M.), hier mit Kammerpräsident Peter Günther (li.) und Hauptgeschäftsführer Edgar Hummelsheim.