Handwerksorganisation

Das Handwerk ist in besonderer Weise organisiert. In Innungen, Kreishandwerkerschaften, Fachverbänden und Kammern wird es regional, fachlich und in seiner Gesamtheit vertreten.

Handwerksorganisation in Mecklenburg-Vorpommern 

Das Handwerk ist auch in Mecklenburg-Vorpommern unbestritten "die Wirtschaftsmacht von nebenan". Als eine starke, traditionell geprägte, aber dennoch auch innovative Wirtschaftsgruppe ist das Handwerk in vielen Geschäftsfeldern tätig. Derzeit sind über 20.200 Betriebe bei den Handwerkskammern in Mecklenburg-Vorpommern verzeichnet. Diese beschäftigen über 112.000 Menschen sowie 5.061 Lehrlinge und erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von neun Milliarden Euro.

Das Handwerk ist ein unverzichtbarer Stabilitätsfaktor für die Wirtschaft im Nordosten. Im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern übernehmen die Handwerksbetriebe eine wichtige Rolle bei der Sicherung der Entwicklung ganzer Regionen, sie sichern Wachstum und Beschäftigung im ländlichen Raum. In der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise und auch in der Corona-Pandemie haben sich diese Unternehmen als besonders krisenfest und robust erwiesen. Daher ist das Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern von großer regionalpolitischer Bedeutung.

Gemessen an den gesamtwirtschaftlichen Eckdaten können dem Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern etwa 10 % der Bruttowertschöpfung, rund 14 % der Erwerbstätigen und etwa 25 % des Ausbildungsmarktes zugerechnet werden. Mit 12,4 Handwerksbetrieben je 1.000 Einwohner wird der deutsche Durchschnitt von 11,8 Betrieben pro 1.000 Einwohnern übertroffen.

Die beiden Handwerkskammern in Mecklenburg-Vorpommern sind die gesetzliche Vertretung ihrer Mitgliedsbetriebe und deren Arbeitnehmer sowie Lehrlinge. Die hoheitlichen Aufgaben der Handwerkskammern, wie das Führen der Handwerks- und Lehrlingsrolle, die Regelung der beruflichen Bildung oder das Sachverständigenwesen, sind gesetzlich in der Handwerksordnung festgelegt. Die Kammern vertreten die Interessen ihrer Handwerker in Politik und der Öffentlichkeit. Das breite Angebot an Dienstleistungen ist für die Mitgliedsbetriebe überwiegend kostenfrei.

Die zweite Säule der Handwerksorganisation bilden die Handwerksinnungen als jeweiliger Zusammenschluss der einzelnen Handwerksberufe. Die 142 Innungen im Land sind in 13 Landesinnungsverbänden organisiert. In Innungen sind selbstständige Handwerker eines oder mehrerer Gewerke zusammengeschlossen. Gemeinsam vertreten sie  berufsspezifische Interessen gegenüber Politik und Verwaltung und sind Ansprechpartner in allen fachlichen Belangen. Durch die Mitgliedschaft in der Innung erhöht sich die Leistungsfähigkeit der Betriebe, vor allem in technischer und betriebswirtschaftlicher Hinsicht.

Innungen vertreten die beruflichen und wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder bei Lohnverhandlungen und Tarifabschlüssen.

Die Mitgliedschaft ist freiwillig, bietet den Betrieben jedoch zahlreiche Vorteile aufgrund des weitgefächerten Spektrums an Service und Dienstleistungen.

Die Innungen kümmern sich um die Lehrlingsausbildung, entsenden Mitglieder in die Prüfungsausschüsse, beraten Ausbilder und nehmen Prüfungen ab. Im Dialog mit den Berufsschulen und durch die Mitwirkung bei Gründungen von Fachschulen und überbetrieblichen Ausbildungsstätten fördern sie die Aktualisierung der Ausbildung.

Viele Innungen haben Schlichtungsstellen eingerichtet, die bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Kunden und Handwerksbetrieb vermitteln.

Die meisten Innungen bieten ihren Mitgliedern Unterstützung durch die Beantwortung technischer und fachliche Fragen. Einige Innungen können ihren Mitgliedern durch die Bildung von Einkaufsgenossenschaften oder Arbeitsgruppen günstige Konditionen beim Erwerb von Fahrzeugen oder Abschluss von Versicherungen anbieten, die sie bei den Anbietern ausgehandelt haben.

Gerne helfen wir Ihnen dabei, die für Sie zuständige Innung zu finden. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt zur Handwerksrolle auf.

Sie können sich auch unmittelbar an Ihre regionale Kreishandwerkerschaft wenden:




Kreishandwerkerschaften im Kammerbezirk

Kreishandwerkerschaft Güstrow

Neukruger Straße 1
18273 Güstrow
Tel. (03843) 214016 u. 215585
Fax (03843) 214017

Kreishandwerksmeister: Rainer Müller
Geschäftsführer: Ulf Gudacker
Khs-guestrow@t-online.de
www.kreishandwerkerschaft-guestrow.de

Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg-Wismar

Turnerweg 11
23970 Wismar
Tel. (03841) 2717-0
Fax (03841) 271727

Kreishandwerksmeister: Detlef Kohrt 
Geschäftsführerin: Ulf Gudacker (komm.)
wismar@kh-mail.de
www.wismar-handwerk.de

Kreishandwerkerschaft Schwerin

Ellerried 1
19061 Schwerin
Tel. 0385-76180-0
Fax 0385-7618036

Kreishandwerksmeister: Jürgen Rupnow
Geschäftsführer: Torsten Gebhard
info@kreishandwerkerschaft-schwerin.de
www.kreishandwerkerschaft-schwerin.de

Kreishandwerkerschaft Westmecklenburg-Süd

Lindenstraße 1
19288 Ludwigslust
Tel. (03874) 47311 oder 47312
Fax (03874) 47313

Kreishandwerksmeister: Reiko Ehbrecht
Geschäftsführerin: Sandra Flörke 
info@khs-westmecklenburg-sued.de
www.khs-wms.de

Außenstelle Parchim
Bahnhofstraße 8
19370 Parchim
Tel. (03871) 66070
Fax (03871) 66072