Innovative Handwerker gewürdigt

Vier Unternehmen wurden mit dem VR-Innovationspreis Handwerk 2017 in Schwerin ausgezeichnet

Am Abend des 28. November 2017 wurde im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Schwerin der diesjährige VR-Innovationspreis Handwerk verliehen. Mit dem Preis zeichnen die Handwerkskammer Schwerin, das Wirtschaftsministerium und die VR Bank eG Schwerin neue technologische Entwicklungen oder neue Konzepte der Unternehmensführung in Handwerksbetrieben aus. Der Preis ist in Mecklenburg-Vorpommern die einzige Auszeichnung für Innovationen im Handwerk und feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

Der von den Volks- und Raiffeisenbanken mit insgesamt 5.500 Euro dotierte Preis wurde von Wirtschaftsminister Harry Glawe, Handwerkskammerpräsident Peter Günther und VR-Bank-Vorstand Wilhelm Josef Plum verliehen. Kammerpräsident Günther sagte in seiner Begrüßung, diese Auszeichnung leiste einen enorm wichtigen Beitrag dazu, die Innovationskraft und den technologischen Anspruch der Handwerksbetriebe zu würdigen und öffentlich sichtbar zu machen. 

Die vier Preisträger wurden von der Jury aus 18 vorliegenden Bewerbungen ermittelt. Einen mit 2.000 Euro dotierten Innovationspreis erhielt die Red Rebane GmbH aus Schwerin für die Entwicklung des „Purist Pro“, einer Kombination aus Rucksack und Fahrradtasche mit adaptiv integrierter Gepäckträgerhalterung. Die Handwerksmanufaktur Red Rebane GmbH  wurde erst 2016 gründet. Das Unternehmen setzt auf Nachhaltigkeit und handgemachte Qualität und will mit hochwertigen Taschen ein Gegengewicht zur Wegwerfgesellschaft setzen. 

Ein mit 1.500 Euro ausgestatteter Preis ging an die ACALOR Technik Scheel KG aus Lübow für die Weiterentwicklung ihrer einzigartigen Direkt-Kondensations-Wärmepumpe. Grundlage der ACALOR-Wärmepumpenheiztechnik ist ein Patent des Firmengründers Henning Scheel, bekannt unter dem Namen "Direktkondensation". Diese Wärmepumpentechnik ist besonders energie- und damit kostensparend und lässt sich im Hochsommer sogar zur Klimatisierung des Hauses nutzen. 

Einen mit 1.000 Euro versehenen Preis konnte in diesem Jahr die H.O. Schlüter GmbH aus Lübz gewinnen. Der Preis würdigt die Umsetzung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses für Energieeffizienz auf Grundlage eines detaillierten Energie-Monitorings und eines daraus entwickelten ganzheitlichen Gebäudeautomatisierungskonzeptes. 

Ein mit ebenfalls 1.000 Euro dotierter Preis wurde für eine Innovation in einem alten Handwerk verliehen. Der Herrnburger Geigenbauer Bernhard Ritschard hat ihn für den aufwändigen und kreativen Neubau eines bereits totgeglaubten Instrumentes, der Violone bekommen. 

Zusätzlich zu den Preisgeldern wurde für alle Preisträger in diesem Jahr ein exklusives dreiminütiges Filmporträt erstellt, das von TV Schwerin produziert wurde. Die Ausstrahlung erfolgt landesweit auf dem Sender MV1 und die Beiträge können von den Unternehmen zu Werbezwecken selbst verwendet werden, z.B. auf der firmeneigenen Internetseite oder auf Messen.

Foto: Gratulanten und Gewinner: Kammerpräsident Peter Günther, Steffen Daschke (ACALOR), Stephan Porth (Red Rebane GmbH), Minister Harry Glawe, Christian Karius (Red Rebane GmbH), Kathi Krtschil (ACALOR), Geigenbaumeister Bernhard Ritschard, Sven Thomsen (H.O. Schlüter GmbH) und Wilhelm Josef Plum (VR Bank eG Schwerin) (v.li.).