Nachwuchs fürs Handwerk
luismolinero - stock.adobe.com

Schülerpraktika bei niedriger Inzidenz möglich

Viele Betriebe fragen sich derzeit, ob sie in Corona-Zeiten Schülerinnen und Schüler für ein Betriebspraktikum aufnehmen können.

Betriebspraktika in Corona-Zeiten

Auf Anfrage der Handwerkskammer hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes mitgeteilt, dass bei einer Inzidenz unter 50 für alle Jahrgangsstufen, in denen Wechselunterricht durchgeführt wird, Schülerbetriebspraktika im Rahmen der beruflichen Orientierung oder Langzeitpraktika im Rahmen der flexiblen Schulausgangsphase, unter Einhaltung der festgelegten Maßnahmen der jeweiligen Betriebsstätten, stattfinden können.

Formen des Lernens am anderen Ort und Ganztagsangebote mit außerschulischen Kooperationspartnern können in der Schule nicht durchgeführt werden. Schulfahrten sind nicht gestattet.

Handwerksbetriebe, die in diesem Jahr Praktikumsplätze für Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stellen wollen, können diese Plätze in die Online-Praktikumsbörse der Handwerkskammer Schwerin einstellen lassen. Sobald es die Pandemiebedingungen zulassen, werden diese Angbeote im Rahmen einer Praktikumstour zu den Schulen aktiv beworben.

Kontakt zur Praktikumsbörse:

Ilka Wodke
Lehrstellen- und Praktikumsbörse

Tel. 0385 6435 - 120
Fax 0385 613068
i.wodke--at--hwk-schwerin.de