Statement gegenüber der dpa vom 23.09.2015

Statement des Geschäftsführers der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern Mecklenburg-Vorpommern, Edgar Hummelsheim zur heutigen Entscheidung im Landtag zur Kleinen Bauvorlageberechtigung

"Wir bedauern die heutige Entscheidung im Landtag, die Novelle der Landesbauordnung ohne die kleine Bauvorlageberechtigung für Handwerksmeister zu beschließen. Wir halten diese Entscheidung für falsch und für uns steht sie eindeutig im Widerspruch zum Bekenntnis des Landtags zum Handwerk und zum Stellenwert des Meisterbriefes. Wir werden daran festhalten, die Beendigung der Diskriminierung unserer Meister im Vergleich zu Berufskollegen in den angrenzenden Bundesländern zu fordern und werden dies daher zu eine der Kernforderungen für die kommende Landtagswahl 2016 machen. Es ist aber nicht auszuschließen, dass sich betroffene Handwerksmeister bis dahin bereits auf den Klageweg begeben."