Unternehmer des Jahres 2019
Wirtschaftsministerium / Norbert Fellechner

Wir gratulieren: H.O. Schlüter mit Unternehmerpreis des Landes ausgezeichnet

Landespreis für Unternehmensentwicklung 2019 geht nach Lübz

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hat gemeinsam mit den Trägern die Preise für den „Unternehmer des Jahres“ in der Kloster- und Schlossanlage Dargun übergeben. „Alle Preisträger stehen für die Vielfalt der heimischen Wirtschaft. Familienfreundlichkeit, eine positive unternehmerische Entwicklung sowie innovative Ideen zeichnen die Preisträger aus. Eine starke Unternehmerschaft ist unser Innovationsmotor. Sie sorgt im Ergebnis für mehr qualifizierte Arbeitsplätze, die wir in unserem Land dringend benötigen. Wir brauchen mehr solch engagierter Unternehmerinnen und Unternehmer die bereit sind, Risiken einzugehen und Chancen zu nutzen. Arbeitsplätze schafft das Unternehmertum. Wir arbeiten an der Verbesserung der Rahmenbedingungen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort.

Der „Unternehmer des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern“ wurde in diesem Jahr zum 12. Mal vergeben, erstmals im Jahr 2008. Wirtschafts- und Arbeitsminister Harry Glawe dankte im Namen der Träger allen am Wettbewerb teilnehmenden Unternehmen. „Die Firmen im gesamten Land tragen dazu bei, dass sich die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern zu einem attraktiven Unternehmens-, Arbeits- und Lebensstandort entwickelt hat. Insgesamt sind 136 Nominierungen aus dem gesamten Land eingegangen. Das sind so viele wie nie zuvor. Das spricht auch für die Anerkennung und Wertschätzung für den Preis“, betonte Glawe. Die Bewerbungen wurden von Städten, Gemeinden, Kammern, Verbänden, Sparkassen und Belegschaften der Unternehmen eingereicht.

In der Kategorie "Unternehmensentwicklung" ging der Preis an die H.O. Schlüter GmbH aus Lübz. Sven Thomsen, dem Geschäftsführer im Bereich Kunststoffbau wurde der Preis von Wirtschaftsminister Harry Glawe und von Peter Günther, dem Präsidenten der Handwerkskammer Schwerin, überreicht.

Die H. O. Schlüter GmbH wurde 1957 in Hanerau-Hademarschen (Schleswig-Holstein) gegründet. Seit 1991 ist das Unternehmen mit einem Standort in Lübz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ansässig. Das Unternehmen ist in den Bereichen Metallbau und Kunststoffbau tätig und hat sich mit seinen Mitarbeitern auf Fenster, Türen und Fassadenelemente spezialisiert. 2007 ist auf einem weiteren Betriebsgelände in Lübz die neu errichtete Kunststofffertigung in Betrieb genommen worden. Seit 1957 hat H. O. Schlüter deutschlandweit mehr als 5.000 Projekte umgesetzt. Insgesamt arbeiten 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen. Am Standort Lübz sind inzwischen 144 Beschäftigte angestellt. „H. O. Schlüter hat kontinuierlich in den Standort investiert. Von der Idee bis zur finalen Umsetzung erfolgt alles aus einer Hand. Es gehört heute mit zu einem der größten Arbeitgeber in der Region. Hier trifft ein Handwerksbetrieb mit Tradition auf hohe Innovationskraft. Erfreulich ist, dass das Unternehmen auch in die Aus- und Weiterbildung investiert“, machte Wirtschaftsminister Glawe deutlich.

Bildunterschrift (v.li.): Peter Günther, Sven Thomsen und Minister Harry Glawe.