Technologie und Innovation

Unsere Technologie-Transfer-Stelle berät bei der Einführung und Nutzbarmachung neuer Entwicklungen und Technologien sowie im Bereich gewerblicher Schutzrechte, Normen und Entwicklungen und der Informationsbeschaffung. Sie vermittelt den Kontakt zu Spezialisten aus Forschung und Technik und unterstützt bei Erfindungen.

Innovations- und Technologieberatung

Wir beraten:

  • bei der Einführung und Nutzbarmachung neuer Entwicklungen und Technologien
  • im Bereich gewerblicher Schutzrechte, Normen und Entwicklungen, Informationsbeschaffung
  • bei der Vermittlung von Spezialisten aus Forschung und Technik (Einzelfallbezug)
  • Unterstützung (Coaching) von Erfindern
  • bei der vorbereitenden Recherche nach Produkten oder Entwicklungen

Gerne kommen wir für die persönliche Beratung vor Ort. Gemeinsam legen wir Projektziele und Projektschritte fest. Unsere Projektbegleitung sichert Ihren Erfolg. Unser Berater steht landes- und bundesweit in engem Austausch und hilft Ihnen dabei, Absatzmärkte zu erschließen und Kooperationspartner zu finden.

Hinzu kommen Informations- und Schulungsveranstaltungen in enger Verzahnung mit den Herstellern und Institutionen der Region zur neuen technischen Trends.



Die Technologieberatung und die Technologie-Transfer-Stelle sind gefördert durch:

Logo TT-Stelle Netzwerk

Logo BMWi BTZ gesamt



Ansprechpartner

Matthias Markewitz
Innovation und Technologie

Tel. 0385 6435 - 184
Fax 0385 613068
m.markewitz--at--hwk-schwerin.de



   

Technologie-Transfer-Stelle

Zu den Aufgaben unserer Technologie-Transfer-Stelle gehören u.a.:

  • Demonstration der Möglichkeiten und Grenzen "neuer Techniken" unter Nutzung der Ausstattungen und des Know-how der Bildungsstätten
  • Beratung bei der Einführung "neuer Techniken" durch herstellerneutrale Anwendungstests
  • Beratung zu Schutzrechten und Fördermöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Erstellung von Prototypen und Sonderanfertigungen im Rahmen der technischen Möglichkeiten
  • Vermittlung von Fertigungs-(Geräte-Nutzungs-) Kooperationen
  • Unterstützung der organisationseigenen Berater
  • Konzeption neuer Schulungsaktivitäten
  • Durchführung von technischen Weiterbildungsmaßnahmen für Führungskräfte im Handwerk
  • Hilfestellung bei der Beantragung von Fördermittel im Bereich von Neuentwicklungen
  • Infoveranstaltungen zu aktuellen Technologien und Trends
  • Aufbau und Pflege von Kontakten zu Herstellern aus Industrie und Handwerk mit dem Ziel der Einbeziehung in den Weiterbildungsprozess

Technologiedatenbank für die Metropolregion Hamburg

Projektpartner im Norden finden

Mehr als 10.000 Wissenschaftler und über 350.000 Unternehmen arbeiten in der Metropolregion Hamburg. Um ihr Wissen und Können gezielt, einfach und effektiv zu erschließen und zu bündeln, hat die Initiative Pro Metropolregion Hamburg (IMH) als gemeinsame Anlaufstelle im Norden die Technologiedatenbank „TechSearch“ erstellt.

Mit wenigen Klicks lassen sich Ansprechpartner mit Profil und deren fachlichen Schwerpunkten finden. Sichtbar werden lautet die Devise für Unternehmen mit Projekterfahrung und Innovationspotential, genauso wie für Wissenschaftler mit wirtschaftlich relevantem Forschungsprofil. Der Wirtschaft, insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen aus Handwerk und Industrie, gibt „TechSearch“ die Möglichkeit, Kontakte zu anwendungsorientierten Entwicklungsprojekten aufzubauen.

Durch unsere Mitwirkungung in der IMH ermöglichen wir unseren Mitgliedsunternehmen den kostenlosen Eintrag in diese Datenbank. Wir bieten auch Unterstützung beim Anlegen Ihres Profils an.

zur Datenbank

Die Wirtschaftstransferbeauftragten in M-V

Zur besseren Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft hat das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus des Landes in zusammenarbeit mit allen Hochschulen und den Kammern des Landes ein Netzwerk von fünf Wirtschaftstransferbeauftragten geschaffen.

Die Wirtschaftstransferbeauftragten der Hochschulen und Kammern bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Sie sind Ansprechpartner für Unternehmen sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern, die den passenden Partner für Projekte suchen.

Die Wirtschaftstransferbeauftragten vermitteln, organisieren und koordinieren die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Institutionen und Hochschulen. Sie sind auf unterschiedliche Technologiefelder ausgerichtet wie z.B. Biotechnologie, Medizintechnik, Energie- und Umwelttechnik. Finanziert werden sie von den Wirtschaftskammern und Hochschulen des Landes sowie durch eine Förderung des Wirtschaftsministeriums MV.

Zur Homepage der Wirtschaftstransferbeauftragten

Innovationspreis 2014


VR-Innovationspreis Handwerk

In der Regel ohne große Forschungsbudgets und personalstarke Entwicklungsabteilungen werden im Handwerk viele Neuheiten entwickelt. Die Gewinner des jährlich verliehenen VR-Innovationspreis Handwerk zeigen, welche Innovationen hier möglich sind. Der Preis ist landesweit die einzige Auszeichnung für Innovationen aus dem Handwerk.

Zur Würdigung besonderer Leistungen stiften die Volks- und Raiffeisenbanken über die VR Bank eG Schwerin den mit 5.000 EUR dotierten VR-Innovationspreis Handwerk. Schirmherr dieses Förderpreises ist der Wirtschaftsminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Vier Unternehmen einschließlich der Preisträger erhalten zusätzlich ein exklusives dreiminütiges Filmporträt von TV Schwerin. In diesem stellen wir Sie mit Ihrer
Innovation und Ihrem Unternehmen in den Mittelpunkt. Die Ausstrahlung erfolgt auf Landesebene und kann zur eigenen Werbung verwendet werden.

Auswahlkriterien:

  • Technische und technologische Neuerungen
  • Überzeugende Gestaltung handwerkliche Produkte
  • Erfolgreiche unternehmerische Entwicklungskonzepte, verbunden mit der Sicherung und/oder Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen
  • Umsetzung beispielhafter Lösungen auf dem Gebiet des Klimaschutzes innerhalb und außerhalb des Unternehmens
  • Herausragende kooperative Leistungen handwerklicher Unternehmen zur Stärkung ihrer gemeinsamen Wettbewerbsposition
  • Erfolgreiche unternehmerische Gesamtleistung traditionsreicher Handwerksunternehmen
  • Vorbildliche Marketingkonzepte
  • Innovative Wege zur Fachkräfte- und Nachwuchssicherung
  • Netzwerke mit innovativer Struktur und Ausrichtung

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Betriebe, die in der Handwerksrolle und im Verzeichnis der handwerksähnlichen Gewerbe der Handwerkskammer Schwerin eingetragen sind. Der Sitz des Unternehmens muss sich im Bezirk der Handwerkskammer Schwerin befinden.

Partner des Preises:

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern

VR Bank eG Schwerin